Der Demokratie-Putsch in Thüringen

Direkt zum Seiteninhalt

Der Demokratie-Putsch in Thüringen

wolfgang-daubenberger.de
Veröffentlicht von #wolfgang daubenberger in POLITIK · 19 Juli 2021
Tags: ThüringenWahl
Der Putsch gegen die Demokratie in Thüringen ist unbemerkt an der Allgemeinheit abgelaufen, an Unapetitlichkeit nicht zu überbieten und könnte (weitergesponnen) auch eine Blaupause für andere Parlamente sein.
In Thüringen wurde mit Merkels direktem Eingriff die reguläre Wahl des FDP-Politikers Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten rückgängig gemacht und die Wahl Bodo Ramelows bzw. dessen rot-rot-grüne Koalition bei der Landtagswahl an die Bedingung geknüpft, dass in Thüringen innerhalb eines Jahres Neuwahlen stattzufinden hätten.
Dies wurde nun von Abgeordneten boykottiert.
Ein Musterstück an übler demokratiefeindlicher Gesinnung und Verhöhnung des Wählers. Und dies auch und gerade mit Unterstützung der CDU.




0
Beiträge
Zurück zum Seiteninhalt