Kretschmann befürwortet Grundrechtseinschränkungen

Direkt zum Seiteninhalt

Kretschmann befürwortet Grundrechtseinschränkungen

wolfgang-daubenberger.de
Veröffentlicht von #wolfgang daubenberger in MASSNAHMEN · 25 Juni 2021
Tags: Kretschmann
Wir haben lange Geduld mit dieser Landesregierung bewiesen. Die Wähler in Baden-Württemberg haben im März deutlich für eine grün/schwarze Landesregierung gestimmt. Man könnte sagen: selber Schuld.
Wie eine Domina ihren Kunden auspeitscht, fällt ihnen diese Wahl nun auf die Füße und vielleicht mögen viele Menschen einfach nur, wenn man ihnen immer wieder Leid zufügt.
Anders ist es nicht zu erklären, dass ein Herr Kretschmann ungestraft medial verlangt, dass der Staat  härter in Freiheitsrechte eingreifen soll.
Unter dem Deckmantel eines bis heute noch immer nicht nachweisbaren Virus und der andauernden drakonischen Maßnahmen, die auch bei der derzeitigen Sommerhitze nicht beendet werden.
Dieser diktatorische Tonfall ist uns in den letzten 15 Monaten öfters (auch und gerade) aus dem Lager der Grünen und Schwarzen begegnet und entlarvt (auch) diesen Herrn als Anhänger der Unfreiheit, wenn nicht sogar mit fragwürdiger Gesinnung.
Wo ist die Grenze für einen Amtsträger das Grundgesetz fortdauernd zu missachten?
Solche Tonlage hätte in anderen Zeiten die Forderung das Amt zu verlassen nach sich gezogen.
Heute wagt sich ausgerechnet u.a. eine BILD-Zeitung forsch aus der Deckung und entblößt diesen Herrn.

Ach ja: die nächste Wahl kommt leider erst (soweit wir hoffen) 2025.
Haben Sie solange Geduld?



Und dass er als ehemaliger Lehrer ein Problem mit dem Wohl von Kindern hat, erstaunt niemanden mehr:
Masken auf! Basta!



0
Beiträge
Zurück zum Seiteninhalt