Neues und Interessantes - wolfgang-daubenberger.de

Direkt zum Seiteninhalt

Kretschmann und Söder fordern härtere Maßnahmen

wolfgang-daubenberger.de
Veröffentlicht von #wolfgang daubenberger in Maßnahmen · 1 April 2021
Tags: Kretschmann
Kretschmann und Söder: ein Dream-Team beim Wegsperren?
Die Wirtschaft auf den Boden, die Menschen ins "Gefängnis":
wann kommt die Revolte, um diese "Corona-Verwirrten" endlich in ihre Schranken zu weisen?
Kaum ist die Landtagswahl herum, malträtiert dieser 72jährige Ministerpräsident erneut das Land wie seine berliner Chefin und plappert das Credo eines unausweichlichen Lockdowns nach.
Auch ihm muss unterstellt werden, dass er sich nicht von Fachleuten beraten lässt.
Oder von den "Falschen". Oder eine übergroße Machtfülle ihm in diesem Alter nun doch in den Kopf steigt.
Diese Politik führt das Land ins Verderben, in den finanziellen Abgrund und schneidet es weiter gesellschaftlich entzwei in unversöhnliche Lager der Vasallen und der Aufmüpfigen.
Beide Landespolitiker sind eine Schande für das Land. Sie sind weder einer solchen Krise gewachsen, noch in irgendeiner Weise für ein solch verantwortungsvolles Amt trag- und hinnehmbar.
Die Frage ist insbesondere zu stellen, ob solche Menschen noch integer genug sind oder bald eine politische Amtsenthebung beginnen muss. Vier weitere Jahre mit diesen dystopischen Menschen bringt absolute Dunkelheit über unser Land und keineswegs zeigen Sie den Menschen irgendeine Hoffnung auf.
Es wird Zeit, dass die Menschen das sehen, was diese Personen darstellen:
machtverliebte Politegomanen ohne Bodenhaftung und demokratischem Verständnis.
Ganz wie ihre Chefin im Kanzleramt.

Schön wie die "heimische Presse" ohne Fragen zur Sinnhaftigkeit solcher Aussagen auch diesen Artikel plaziert:
da klopft sich manch ein Leser überzeugt auf die Schenkel und fordert "die Corona-Peitsche für die Untertanen".





0
Beiträge
Zurück zum Seiteninhalt