RUSSOPHOBIE kommt nach Corona

Direkt zum Seiteninhalt

RUSSOPHOBIE kommt nach Corona

wolfgang-daubenberger.de
Veröffentlicht von #wolfgang daubenberger in POLITIK · 8 März 2022
Tags: RUSSLAND
Vor einiger Zeit erhielt ich eine E-Mail von einem "kleinen grünen Männchen" aus dem Dreisamtal, das erneut giftiges an mich versprühte. Ich stehe ich als Corona-Maßnahmenkritischer im Blickpunkt dieser/einiger dreisamtäler Politikschergen bzw. idiologisierten selbsternannten Verteider der Wahrheit, die sich anmaßen, über gute und schlechte Mitmenschen zu entscheiden.

Dieser kleine,grüne und böse Mann begann seine Einlassungen an mich mit:
"...
Sie sind ein genauso mysogyner Psychopath wie Wladimir Putin: nichts ausser Wut und Hass kommt von Ihnen und Ihren Mitläufern
...."

Ich beließ ich es bei einer Antwort, denn ein Vergleich mit Vladimir Putin erschien mir eher weit hergeholt und ich spürte die absurde innere Haltung dieser Zeilen.

Doch nach einiger Zeit "passt es" nun zusammen:
die Partei, dem dieses grüne Männchen angehört, steht offen mit ihrer Kriegsrethorik gegen Russland auf der Seite der Kriegstreiber. Sie sorgt mit ihrer beständigen Hetze dafür, dass russische Mitbürger auch in Deutschland sich heute in persönlichen Angriffen ausgesetzt fühlt. Der Mob, der die Gegner der politisch motivierten Coronamaßnahmen verdammte, hat halt nun ein neues/weiteres Ziel.

Meines Erachtens für Deutschland eine höchst gefährliche Politik und sie sorgt dafür, dass Menschen weiterhin in Angst, Schrecken und Agression gehalten werden.

Das kleine grüne Männchen aus dem Dreisamtal fühlt sich beständig berufen, Andersdenkende nicht mehr nur als Gegner des Regimes sondern z.B. mich als "Psychopath wie Wladimir Putin" zu bezeichnen und "mir und meinen Mitläufern" nichts ausser Wut und Hass zu etickettieren. Schwere Worte, doch sie zeigen klar den zerütteten und im Grunde bemitleidenswerten Zustand des Absenders. Und nebenbei justiziabel.

"Meine Mitläufer" stehen genau für das Gegenteil von dem, das ihnen unterstellt wird. Und diese Regierung führt noch immer ihren Gesundheitskrieg gegen die eigene Bevölkerung und Anhänger wie dieses Männchen führen eine Feldzug gegen Alles, was sich ihnen trotzig entgegenstellt.

Anmerkung
In meiner Familie kämpften meine Onkels seinerzeit an der Front in Russland und erlitten neben schweren Verwundungen auch seelische Schäden. Sie haben das Grauen selbst erlebt und verarbeitet.
Das hat auch mich als Kind "beeindruckt", denn manchmal erzählten sie in der Runde davon.
Keiner von Ihnen hat jemals verächtlich vom Gegner Rußland gesprochen.
Sie haben selbst am eigenen Leib erlebt, was (deutsche) Propaganda aus Menschen gemacht hat und den Krieg und die Antreiber nie verherrlicht. Im Gegenteil.
Ich selbst habe seinerzeit den Wehrdienst verweigert und verurteile Krieg und diejenigen, die ihn instrumentalisieren, zutiefst. Für mich sind diese Kriegstreiber ein Fall für das Gericht.
Wie kommt also auch dieses kleine grüne Männchen dazu, sich solche Vergleiche auszudenken?

Was stimmt innerlich mit solchen Menschen nicht?

Heute haben wir es mit Menschen zu tun, denen Krieg allenfalls aus dem Fernsehen bekannt ist.
Denen man "wie seinerzeit" erzählt, wer Freund oder Feind ist und die dann genau wie damals sich einbilden, zu wissen, wer der Feind ist. Die dann sich ihre Meinungswelt zusammenbasteln.
Dazu gehört insbesonders auch der Verfasser der oben genannten Zeilen, den ich auch "dem Mob" zurechne.
Der einst dafür stand, dass deutsche Mitbürger dieses Land verlassen mussten oder gar schlimmeres erfahren mussten.
Der Mob, der damals feige die Fensterscheiben unschuldiger Mitbürger eingeschlagen hat, weil ihm die Politik einen Freifahrtsschein für sein niederträchtiges Verhalten gab.

Das kleine grüne Männchen steht als eines derzeitiger Marionetten, bei denen vermutlich im Leben einiges schief gegangen ist. Auf die man gut achten muß, damit ihren Worten nicht noch schlimmeres folgen machen.

Bekanntlich stirbt als erstes im Krieg die Wahrheit.
Und das wissen wir als Betroffene schon seit Beginn der Plandemie.

11.03.2022 n

08.03.2022 ansage.org



Zurück zum Seiteninhalt